Verway Deutschland Verway Österreich Verway Griechenland

Aloe Vera – Information rund um die Pflanze

Aloe Vera

Die Aloe Vera ist eine Heilpflanze, die es schon seit vielen tausenden von Jahren gibt. Schon sehr früh wurde die Aloe für Brandwunden und normale Wunden eingesetzt. Die Pflanze wird auch heute noch in den meisten Ländern genutzt und als Heilmittel eingesetzt. Sogar für die Schönheit soll die Aloe Vera hilfreich sein können. Versprechen kann man bei einer Heilpflanze natürlich nichts, aber warum sollte man es nicht versuchen? Wer neugierig ist und es ausprobieren möchte, kann das hochwertige Aloe Vera Gel aus der Aloe Vera auch bei uns kaufen und muss in der Stadt nicht lange danach suchen.

Warum sollte man die Aloe Vera Pflanze für sich nutzen?

Es gibt immer mehr Menschen, die sich nicht gerade gesund ernähren. Oft ist die Nahrung zu süß oder auch zu fett. Nicht zu vergessen, das viele Nahrungsmittel auch konserviert werden, damit sie lange haltbar sind. Dazu kommt noch der Stress, wegen dem die meisten Leute gar nicht auf die Ernährung achten, sondern einfach nur etwas essen, weil sie Hunger haben. Es wird dabei recht schnell gegessen, weil die Zeit drängt oder weil man das Frühstück vergessen hat und Heißhunger hat. Man isst auch oft zu viel, weil es so lecker schmeckt oder man gar nicht weiß, wann wieder Zeit für die nächste Mahlzeit ist. Der Organismus hat nie wirklich Zeit, sich ausgiebig erholen zu können. Somit wird aber der Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht kommen, was auch noch dafür sorgt, dass manche Menschen viel zu dünn oder zu dick sind und sich so leicht an diesem Gewicht nichts ändern lässt. Kein Wunder, wenn der Stoffwechsel nicht richtig arbeitet.

Daher wird es Zeit, über sein eigenes Leben nachzudenken und etwas für sich zu tun. Immerhin fehlen dem Körper einige Nährstoffe. Mit der Aloe Vera, die es seit vielen tausenden Jahren schon gibt, kann man sich behelfen. In ihren Blättern bietet diese Pflanze einen wahren Nährstoffmix. Die Aloe Vera bietet viele Spurenelemente, Vitamine und Mineralstoffe. Sekundäre Pflanzenstoffe, essentielle Aminosäuren und stoffwechselwirksame Enzyme.

Die Aloe Vera ist ein Liliengewächs. Vor allem kann sie aber auch für die Schönheit eingesetzt werden. Oft wird Blattsaft und Blatt-Gel angeboten. Die Pflanze kann in Kosmetik gefunden werden und ebenso als Nahrungsergänzungsmittel, um den Körper das zukommen lassen zu können, was ihm fehlt. Wer diese Pflanze für sich nutzt, kann positiv auf den Körper einwirken und sollte sich überraschen lassen, was bei der regelmäßigen Anwendung passiert. Alleine wegen der Vitamine und Mineralstoffe ist es sehr lohnend, auf diese Pflanze zu setzen.

Die Inhaltsstoffe der Aloe Vera

Die wüstenharte Pflanze sichert ihr eigenes Überleben durch verschiedenste Substanzen. Genau diese können der Gesundheit dienen, ebenso der Schönheit. Ganze 160 unterschiedliche Stoffe sind im Inneren der Pflanze zu finden. Darunter sehr viele Mineralstoffe, Aminosäuren, Vitamine und auch Polysaccharide. Diese und andere wichtige Stoffe, waren für uns Menschen schon immer Hilfsstoffe. Wir möchten auf einige Inhaltsstoffe der Pflanze genauer eingehen.

Acemannan- ein interessanter Inhaltsstoff
Das Mucopolysaccharid Acemannan in der Aloe Vera Pflanze soll antibakterielle und antivirale Eigenschaften mit sich bringen. Darüber haben schon viele Fachartikel berichtet. Nicht zu vergessen, dass die Pflanze auch antimykotischen Eigenschaften aufweist. Dieser besondere Inhaltsstoff beschäftigt viele Forscher. Da er auch in Ginsengwurzeln zu finden ist, im Knorpelgewebe von Haien und sogar in Reishi-Pilzen. Es ein Kohlenhydrat und somit nicht unwichtig. In der Aloe Vera sorgt es zusammen mit anderen Inhaltsstoffen für eine ausgeglichene Zellbilanz.

Enzyme in der Aloe Vera
Die Aloe Vera ist auch deshalb eine so interessante Pflanze, weil sie auch Enzyme aufzuweisen hat. Dieses sind Biokatalysatoren. Immerhin sind sie an vielen Prozessen beteiligt, die in einer Zelle ablaufen. Die Aloe Vera soll in der Lage sein, dass Immunsystem stärken zu können. Sie soll außerdem auch bei Krankheitserregern aktiv werden können, durch Enzyme sollen diese abgebaut werden können. Vielleicht kein Wunder, denn die Pflanze kann noch so großen und verschiedenen Umwelteinflüssen ausgesetzt sein und überlegt diese. Daher sind ihre Inhaltsstoffe für uns Menschen so interessant geworden. Alleine die Enzyme sollen eine leistungsstarke Zellabwehr sein. Darunter zählen Katalasen, Proteasen, Amyladen und auch Oxidasen. Sehr interessant ist der Fakt, dass in der Aloe Vera sogar Enzyme zu finden sind, wie beispielsweise Kreatin-Phosphokinase, welche auch mit den menschlichen und tierischen Körperfunktionen in Zusammenhang gebracht worden sind.

Vitamine und Mineralstoffe
Die Aloe Vera hat sehr viele Mineralstoff und Vitamine zu bieten. Diese sind für den perfekten Stoffwechsel enorm wichtig. Die Aloe Vera kann an den verschiedensten Standorten überleben und das schreibt man ihren Inhaltsstoffen zu. Somit ist es auch kein Wunder, dass so viele Experten sicher sind, dass diese Inhaltsstoffe auch gut für Menschen sein könnten. Alleine die ganzen Vitamine sind sehr interessant. Die Pflanze enthält Vitamin A, B-Vitamine, Niacin und Folsäure. Wer diese Vitamine zu sich nimmt, tut seinen Augen etwas Gutes, ebenso der Haut und den Haaren. Dabei spielen diese auch eine große Rolle für den Kreislauf, für das Immunsystem, für die Nerven und Muskeln. Die Aloe Vera bringt außerdem auch noch Vitamin C und E mit sich. Die ebenfalls für die Gesundheit eine große Rolle spielen können. Gerade Vitamin C schützt vor Erkältungen und mehr.

Die Vitamine in der Aloe Vera werden noch von den Spurenelemente und Mineralstoffen unterstützt. Diese wirken in der Pflanze so, dass Sie den Wasserhaushalt ausgleichen, ebenso auch den Elektrolythaushalt. In der Aloe Vera finden sich unter anderem Calcium, Natrium, Eisen, Kalium, Magnesium, Zink, Mangan, Kupfer und Chrom.

Die Aminosäuren könnten auch Menschen helfen
Aminosäuren sind ebenfalls in der Aloe Vera Pflanze enthalten. Die Aloe Vera Pflanze weist 20 verschiedene Aminosäuren auf, während der menschliche Eiweißstoffwechsel auf 22 Arten basiert. In der Pflanze sind sogar 9 essentielle Aminosäuren zu finden. Somit bietet diese Pflanze ein interessantes Aminosäuregrundmuster auf, welches lebensnotwendig für die Pflanze selbst ist und positiv auf den Menschen wirken kann.

Die sekundären Pflanzenstoffe
Auch sekundäre Pflanzenstoffe spielen bei der Aloe Vera eine große Rolle. Vor allem die Anthrachinone werden als bedeutungsvoll angesehen: Sie haben eine abführende Wirkung. Allerdings muss man sagen, dass die heutige Aloe Vera Zubereitungen diese Wirkung nicht mit sich bringen. Diesen Effekt konnte man eher den früheren Therapien mit Aloe Vera zuschreiben. Heute wirken in den Aloe Vera Produkten die Inhaltsstoffe harmonischer zusammen. Die sekundären Pflanzenstoffe können heute zusammen mit Saponinen, den ätherischen Ölen und mehr, als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden. Sie sollen sich positiv auf das Wohlbefinden auswirken können. Das Blatt-Gel kann außerdem mit Salicylsäure aufwarten, ebenso wie Triterpene, Lupeol, Campesterol und Phytosterine. Die gesamten sekundären Pflanzenstoffe sind hochwertig und bieten eine wunderbare natürliche Kombination.

Die Aloe Vera Qualitätsmerkmale müssen immer beachtet werden

Bio Siegel

IASC Siegel

CAAE Siegel

Wer von der Aloe Vera profitieren möchte, sollte auf jeden Fall auf ein Produkt von bester Qualität setzen. Wer dies nicht tut, wird nicht unbedingt in gesundheitlicher oder kosmetischer Hinsicht etwas zu erwarten haben. Um wirklich gute Ware zu kaufen, achten Sie bitte auf verschiedensten Punkte:

  • Achten Sie auch bei den Produkten, dass diese nicht erhitzt wurden. Denn dabei gehen viele Nährstoffe und Vitamine verloren. Auch sollten keine Konzentrate, sondern Gel erworben werden. Hierbei wird nichts verdünnt und die wichtigen Inhaltsstoffe können gewahrt bleiben.
  • Setzen Sie auch ruhig auf Aloe Vera Zertifikate. Denn diese sind wichtige Qualitätsmerkmale. Sie können sich darauf verlassen, dass die Waren von unabhängigen Instituten überprüft wurden. Gerade wenn es um die Gesundheit geht, sollten Sie nur Produkte mit Zertifikaten nutzen, weil alles andere schlecht in der Wirkung sein könnte. E gibt mehrere Stellen, die Zertifikate vergeben. Sie sollten auf das IASC Zertifikat achten, denn es stammt von der International Aloe Science Council (IASC) für den biologischen Anbau von Pflanzen, welche eine schonende Verarbeitung hinter sich haben. Wenn diese Siegel bei den Aloe Vera Produkten zu erkennen ist, kaufen Sie die besten Produkte, die der Markt zu bieten hat!